Donnerstag, 20. April 2017

Florentiner Hausfrau und der Zauber der Verwandlung...

Ich bin definitiv nicht der Typ für zu viele Veränderungen. Ich hänge gerne Vergangenem nach und tue mich oft schwer mit dem Loslassen. Deshalb war ich von mir selber überrascht, wie sehr ich bei unserer letzten Florenz-Reise die Veränderungen genossen habe, welche die Stadt durchlaufen hat, seit wir dort wohnten. Florenz hat sich in den letzten zwei Jahren enorm herausgeputzt. Junge, kreative Köpfe haben Neues entwickelt und gerade in den Bereichen Essen, Geniessen und Shoppen ist extrem viel passiert. Gerne will ich Euch daher heute die Bilder von "La Ménagère", einem wundervollen Konzept Restaurant, zeigen.
Alleine der Name "La Ménagère - die Hausfrau" gefällt mir. Es ist leicht exzentrisch, in Florenz (die Florentiner sehen sich ja als die Schöpfer des Italienischen), einem Restaurant einen französischen Namen zu geben. Aber auch das Interieur ist weit weg vom schweren Florentiner-Chic. Das gefällt mir und ich hätte mich gefreut, wenn es bereits während der Zeit, als wir in Florenz wohnten, mehr solche Orte gegeben hätte.

Ihr seht, Wandel kann eben doch ein Gewinn sein. Mir hat es gut getan, dass mir das so deutlich vor Augen geführt wurde. Manchmal muss man Altes gehen lassen und Platz für neue Dinge schaffen.

Ein bisschen Wehmut habe ich mir dann aber doch eingestanden. Denn wenn ich sehe, wie sehr sich Florenz gewandelt hat, dann würde ich sooooo gerne nochmals dort leben. Ach wäre das schön...

Ich wünsche Euch einen wunderbaren Tag voller interessanter Wandlungen und Träume!

Herzlichst, Eure Signora Pinella

P.S. "La Ménagère" findet Ihr an der Via de'Ginori 8r - weitere Infos dazu gibt es unter www.lamenagere.it und hier findet Ihr eine weitere Florentiner-Restaurant-Trouvaille.

Kommentare:

  1. Dein Heimweh nach hier, und nun dein Heimweh nach da..... Menschsein kann sich als Herausforderung entpuppen.
    Sei lieb gegrüsst
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  2. Florenz ist immer eine Reise wert, denkst du ihr zieht irgendwann wieder hin?
    Annette

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ja wirklich ein Traum, meine liebe Signora.
    Ich habe es sogar auf der Florenzkarte gesucht. Leider aber mussten wir dieses Jahr unseren Toskanaurlaub streichen, andere Dinge waren wichtiger.
    Vielen Dank für die schönen Eindrücke und liebe Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen