Mittwoch, 26. Oktober 2016

Geniessen im Schlosshotel...

Nach meinem letzten Post (hier) über meine Auszeit im Südtirol wollten einige von Euch wissen, welches Hotel ich denn empfehlen würde. Diese Frage ist einfach beantwortet, da ich nun bereits zweimal eine wunderbare Zeit im Schloss Plars in Algund verbracht habe. Macht Euch nun auf eine Liebeserklärung gefasst. Denn wenn ich mich an einem Ort sofort Zuhause fühle, dann muss das einfach etwas mit Liebe zu tun haben.


Also, vielleicht gleich vorneweg zur Sache mit der Liebe. Wenn man im Hotel ankommt, dann merkt man sofort, dass alles mit viel Liebe und Hingabe eingerichtet und gestaltet wurde. Alles ist hübsch dekoriert, es warten Kuchen, Kaffee und eine auserlesene Auswahl Tee auf die Gäste und der Empfang bei der Familie Theiner ist herzlich.

Auch die Zimmer, welche alle nach Weinsorten wie Gewürztraminer, Merlot oder Lagrein benannt sind, sind sehr gemütlich und individuell eingerichtet.

Mein persönliches Highlight war aber jeden Morgen das Frühstücksbüffet, für das Irene Theiner täglich frische Kuchen bäckt und die besten Brotaufstriche der Welt herstellt. Ich war ja schon in verschiedensten Hotels auf der ganzen Welt zu Gast, aber so ein Buffet habe ich noch nie erlebt.

Gefolgt wir das Ganze dann eben am Nachmittag von Kaffee und Kuchen und wer will, bekommt am Abend ein Apéro mit dem herrlichen, hauseignen Wein serviert. Natürlich habe ich einige Flaschen mitgenommen, damit auch der Signore etwas von meinem Ausflug hat. Besonders angetan hat es mir übrigens der Pataun Weissburgunder.

Der Wein ist im Schloss Plars wirklich allgegenwärtig. Schliesslich liegt das Hotel mitten in den Weinbergen und man hat einen traumhaften Ausblick in Richtung Meran.

Ihr seht, ich komme nicht mehr aus dem Schwärmen hinaus. Aber das ist auch gut so. Denn ich bin der Meinung, dass Menschen wie die Familie Theiner, die ihr Haus mit so viel Hingabe führen, auch mal ein grosses Lob verdient haben. Und ich empfehle gerne schöne Orte und Dinge weiter, die mein Herz erobert haben! Ich werde sicher schon bald wieder dahin reisen und dann soll auch der Signore endlich in Genuss der Südtiroler Gastfreundschaft kommen.

Weitere Informationen zum Hotel findet Ihr unter www.schlossplars.com 
Ich wünsche Euch einen wundervollen Tag und hoffe, dass Ihr Eure Aufgaben auch mit viel Herzblut angehen könnt!

Herzlichst, Eure Signora Pinella

Kommentare:

  1. Es muss traumhaft gewesen sein!
    Danke fürs mitnehmen!
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  2. Wunderbarer Bericht !
    Wann sehen wir uns mal in Düsseldorf ?!
    Herzlichen Gruss
    Claudia

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Signora Pinella,
    traumhaft schöne Bilder. Irgendwie schaut die Landschaft so a bissal wie bei uns aus, nur Berge haben wir keine ... dafür aber auch Weinberge und guten Wein. Das Hotel muss ja echt "der Hammer" sein ... schade, dass man sich nicht hinbeamen kann ... ich würd´s jetzt glatt machen! ;-)
    Danke für´s zeigen!
    Dir alles Liebe und Schöne ...
    Karen

    AntwortenLöschen