Freitag, 21. Oktober 2016

Die rosarote Seite des Lebens...

Heute wird es bei Signora Pinella Rosa und das ist gut so. In letzter Zeit wurde mir wieder bewusst, wie wichtig die rosarote Seite des Lebens ist - zumindest in meinem Leben. Bei anderen Menschen mag das Grün oder Gelb oder Lila sein. Egal. Einfach alle die bunten Farben zwischen den Nichtfarben Schwarz und Weiss und den unsäglichen Grauschattierungen... Diese doch recht tiefgreifende Erkenntnis hatte ich bei einem trivialen Einkaufsbummel im Globus. Denn dort gab es gerade eine Promotion von Bulgari. Wenn für eine bestimmten Betrag Produkte ihres neusten Parfums "Rose Goldea" kaufte, bekam man einen wundervollen Rosenstrauss dazu geschenkt. Zur Pointe komme ich gleich, zuerst gibts aber noch die Bilder vom diesem traumhaften Strauss und den echt schönen Produkten für Euch.
Und nun zu diesem ganz wichtigen Punkt der rosaroten oder gelben oder lila Seite des Lebens. Ich habe festgestellt, dass ich eigentlich zu den meisten Menschen um mich herum eine bestimmte Farbe assoziiere oder genau weiss, welche Farbe ihnen gefällt. Bereits als kleines Mädchen liebte ich die Farbe Rosa in allen Formen und Nuancen. Irgendwann begann ich mich dann dafür zu schäme. Rosa als Farbe steht schliesslich nicht gerade als Farbe der Stärke und der Tatkraft. Jedenfalls hatte ich immer mal wieder Phasen in meinem Leben, in denen ich meine rosarote Seite zu verstecken versucht habe. Alles wurde grau, dunkel und bewegte sich eben in Spektrum der Nichtfarben... Das heisst übrigens nicht, dass ich kein Grau mag. Wer mich kennt weiss, dass ich die Farbe gerne trage und beispielsweise zusammen mit Rosa sieht das sehr schön aus. Aber das ist doch eben auch der wichtige Punkt. Wir Menschen sind nie nur etwas. Wir sind nie nur Rosa und nie nur Grau oder Schwarz. Und sobald wir eine Seite nicht mehr zulassen, kommt etwas aus dem Gleichgewicht...

Ich will diesen Gedanken mit Euch teilen, weil ich im letzten Jahr meine rosarote Seite fast komplett verloren habe und mich so fest freue, dass ich sie in den letzten Wochen wiederfand. Sie gehört genau so zu mir, wie mein Interesse für historische Ereignisse, die Weinkunde, das Handwerkern, das Lesen, Kochen, Musizieren... Ich könnte die Liste endlos verlängern. Aber vielleicht kennt Ihr dieses Gefühl ja von Euch selber auch?! Und ich hoffe ganz fest, dass es Euch gelingt Eure Farbe wiederzufinden, wenn Ihr Euch gerade in einer Phase der Grauschattierungen befinden solltet. Manchmal braucht das etwas Zeit und man muss Raum und Platz dafür schaffen. Aber glaubt mir, es lohnt sich!

Herzlichst, Eure Signora Pinella

P.S. Das Parfum "Rose Goldea" duftet übrigens wirklich hervorragend und ist für mich trotz Rosa ein richtig edles Parfum für Frauen und ganz und gar nicht für kleine Mädchen!

Kommentare:

  1. Ich freue mich so sehr, dass du dich immer mehr wieder findest! Und Rosa geht wirklich immer. Ich mag die Farbe auch sehr.
    Gerade weiss ich, dass ich mutig sein sollte, um einen schon sehr verhärteten Grauschleier aus meinem Leben zu vertreiben. Der Ausgang kann Wachstum oder auch Tod einer mir sehr wichtigen Beziehung sein. Ich nehme mir deinen Mut zum Vorbild
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Yase,
      ich hoffe, dass Du einen Weg findest das Grau loszuwerden. Ich kann Dich nur ermutigen loszulassen. Bei mir war das die einzige Möglichkeit zu mir zurück zu finden!
      Herzlichst, Signora Pinella

      Löschen
  2. Liebe Therese
    Ich mag Rosa auch sehr gerne. Ich würde schon sagen, es ist eine meiner liebsten Farben.
    Ich weiss da auch grad eine lustige Geschichte: Neulich hat meine Schwiegermutter braune Hosen gekauft. Sie hat sie mir vorgeführt und ich fand sie nicht sehr toll. Das hab ich ihr auch gesagt. Sie meinte, die Farbe sei nun total in Mode.
    Eine Woche später bin ich in Österreich und hab endlich wieder mal Zeit zum shoppen. In einer Boutique bringt mir die Verkäuferin eine braune Hose. Bei mir läuteten schon die Alarmglocken. Ich hab sie aber anprobiert und stell dir vor, tatsächlich gekauft. Und jetzt möchte ich sie am liebsten jeden Tag tragen. Ich finde sie so cool, so herbstlich. Das beweist doch einmal mehr, dass man sich auch nicht auf eine Farbe festfahren sollte. Meine Schwiegermama hatte übrigens riesen Freude, dass ich nun auch braune Hosen habe. :-)
    Beinahe hätte ich es vergessen zu schreiben: Deine Bilder sind ganz wunderschön.
    Herzlichste Grüsse aus Thun und bis bald mal wieder
    Gabriela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Gabriela! Das ist eine schöne Geschichte;) Es ist eben schon gut, wenn man angestammte Pfade auch mal verlässt...
      Herzlichst, Signora Pinella

      Löschen
  3. Lignora Pinella, du hast das wundervoll geschrieben und ich habe feuchte Augen davon bekommen. Ich habe das Gefühl, auch gerade mein rosarote Seite zu verlieren. Seit dem letzten Sonntag wankt die Welt um mich herum. Nur der Bruchteil einer einzigen Sekunde kann ein ganzes Leben verändern. Ich weiß wie du, das man an soclhen Ereignissen wächst. Es braucht seine Zeit. Aber ist sie wirklich eine gute Kosmetikerin? Ich schicke dir Liebes und werde dich hier wieder besuchen. dein Meisje

    AntwortenLöschen