Samstag, 17. Oktober 2015

Ein Kleid für eine Prinzessin...

Die wunderschönste Prinzessin, die eigentlich gar keine ist, ist für mich seit jeher das Aschenbrödel aus dem Märchenfilm „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“. So kam es mir ganz gelegen, dass sich meine kleine Nichte und Patenkind ein Prinzessinenkleid mit dazu passender Party zum Geburtstag wünschte. Ich erhielt einmal wieder die Gelegenheit meine Nähmaschine hervor zu holen und ihr ein Aschenbrödelkleid zu schneidern. Über die Kleine habe ich hier schon einmal berichtet.
Bei meiner Version des rosa Ballkleides habe ich darauf geachtet, dass es dem Original nahe kommt, aber trotzdem ein Kleid für ein Mädchen bleibt. Ich habe daher auch nicht den schweren Brokatstoff, sondern leichteres, zarteres Material aus Satin und Baumwolle verwendet. Eine besondere Herausforderung war es den Phoenix auf die Schleppe und den Vogel auf  das Band um den Bauch zu malen. Auch hier habe ich mir einige künstlerische Freiheiten gelassen.

Das Kleid ist extrem einfach geschnitten. Dadurch, dass der Halsausschnitt etwas weiter ist und das Kleid durch das Band um den Bauch, welches im Rücken gebunden wird, seine Form erhält, musste ich keinen Reissverschluss einnähen, was mir viel Mühe erspart hat. Im Prinzip braucht Ihr für ein solches Kleid nicht einmal ein Schnittmuster. Orientiert Euch einfach an einem Kleid, welches dem Kind passt und tragt dort die Grösse ab.

Für die Zeichnungen auf dem Band und der Schleppe habe ich Stoffmalfarben verwendet. Schliesslich soll die Kleine im Kleid spielen können und da wird es halt vielleicht auch mal schmutzig und muss gewaschen werden.

Wisst Ihr, warum meinem Patenkind und mir das Aschenbrödel wohl auch so gefällt? Sie ist stark und gewitzt und nimmt trotz allen Widrigkeiten ihr Leben selber in die Hand. Sie lässt sich nicht hängen, putzt sich den Schmutz immer wieder ab und findet im Verlauf des Filmes immer mehr zu ihrer eigenen Stärke. Sie versinkt nicht im Selbstmitleid, sondern ist mutig und liebenswürdig zu ihren Mitmenschen und all den Tieren, die ihr begegnen. Was könnte man kleinen Mädchen besseres mitgeben, als dieses Gefühl, diese Sicherheit und ein solches Vorbild?
Ich selber musste mich gerade in letzter Zeit immer wieder neu daran erinnern und mich dazu ermahnen den Herausforderungen des Lebens mutig entgegen zu treten. Ich glaube, am Sonntag schaue ich mir den Film deshalb nochmal an. Vielleicht bequatsche ich sogar den Signore, dass er dabei hilft. Obwohl, da muss ich vermutlich sehr viel süssholzraspeln und besonders grosse Augen machen…

Ich wünsche Euch ein wundervolles Wochenende und den Mut und das Selbstvertrauen, das Ihr braucht, um Euch den Herausforderungen des Lebens zu stellen. Vergesst nicht, in jeder und jedem von uns schlummert ein Prinz oder eine Prinzessin oder noch besser ein mutiges Aschenbrödel!

Herzlichst, Eure Signora Pinella


P.S. Und für den Fall das Ihr den Film noch nicht kennt oder etwas schwelgen wollt…

Kommentare:

  1. W O W ! ! ! Du bist einfach so vielseitig talentiert - echt unglaublich! Dein Patenkind muss sich wie eine echte Prinzessin in diesem Kleid fühlen!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für das liebe Kompliment! Ich hoffe, dass es ihr gefällt...;)

      Löschen
  2. Huiiiii, das ist ja was ganz Neues bei Dir. Du schwingst nicht nur die Feder bezaubernd übers Papier, du nähst ja auch. Und hast so ein feines Kleid geschaffen. Ich finde es wunderschön, samt dem von dir gemalten Vogel. Herzlichen Glückwunsch, meine liebe Signora,
    Angelika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gestern musste ich mit irgendetwas meine Tochter trösten, denn ich hatte ihr ein Vergnügungsziel nicht erlaubt, sie war mir einfach zu jung dafür. Da haben wir uns zusammen "deinen" Film angeschaut. Ich finde ihn sehr schön, ich bin ja auch eine alte Märchentante.
      :-)

      Löschen
    2. Vielen Dank für Deine lieben Komplimente! Ich bin froh, dass Deine Tochter und Du dann einen gemeinsamen Konsens gefunden habt. Ich finde "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" in jedem Fall eine gute Alternative. Egal, was Deine Tochter sonst für Plane hatte;)

      Löschen
  3. Soooo einfach ist es nun auch wieder nicht, ein Kleid zu nähen. Man muss schon wissen, was man tut 😉
    Aber wenn Frau eine Nähmaschine bedienen kann, klappt das!!
    Dein Prinzessinnenkleid ist Traumschlösser geworden!
    Ich wünsche dir viel Aschenbrödelmut! Wenn du wieder richtig drin bist, ist es einfacher....
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja das stimmt liebe Yase! Ich denk halt immer, dass es nicht so schwer sein kann, wenn ich das auch hinbekomme...;) Und vielen Dank für Deine lieben Wünsche!

      Löschen
  4. Toll gemacht, Gotti Pinella! Da wird sich das kleine Fräulein bestimmt sehr gefreut haben. Liebe Grüsse Simone

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank liebe Simone! Ja, sie war glücklich mit ihrer Robe;)

      Löschen