Samstag, 11. Juli 2015

Zwei im Dienste der Romantik…

Heute möchte ich Euch zwei weitere Traumfängerinnen vorstellen (um was es bei der Reihe geht, habe ich Euch hier bereits erzählt). Claudia Keller und Marlene Haberer haben zusammen das wundervolle Unternehmen cm weddings aufgebaut. Sie planen und organisieren Hochzeiten. Im Interview geben sie Einblicke in ihre Arbeit und sie verraten, auf was man bei der Planung des grossen Tages achten sollte.
Signora Pinella: Ihr plant und organisiert Hochzeiten. Man könnte annehmen, dass das der romantischste Job der Welt ist. Stimmt das? Wieviel ist Romantik und wie viel ist harte Arbeit?
Claudia und Marlene: Unser Job ist es, dass die ganze Planung für das Brautpaar zu 100 Prozent romantisch bleibt und wir die harte Arbeit übernehmen. Aber natürlich verlieren auch wir die Romantik nie ganz aus den Augen und müssen spätestens beim "Ja" das eine oder andere Tränchen weg wischen.

Wie und wann habt Ihr Euer Unternehmen aufgebaut? Wie kommt man auf eine solche Idee?
Do what you love, love what you do. Dieses Motto trieb uns an, unsere Leidenschaft zum Beruf zu machen. Wir haben den Lehrgang zur Hochzeitsplanerin VUSH/SAWI 2012/2013 absolviert. Der erfolgreiche Abschluss gab den Startschuss für die Gründung von cm weddings.

Woher nehmt Ihr Eure Ideen, damit jedes Fest ein einmaliges Erlebnis wird?
In Gesprächen mit dem Brautpaar gilt es zu spüren, was sie lieben und was ihre Liebe zu einander ausmacht. Mit dieser Grundlage starten wir das Abenteuer Hochzeitsplanung. Meistens sprudeln die Ideen gleich von Anfang an und als eingespieltes Team verfeinern wir diese dann zusammen. Natürlich gehen wir auch mit offenen Augen durch die (Hochzeits-)Welt und lassen uns inspirieren.   

Die Hochzeitssaison ist bereits in vollem Gange. Wann sollten Paare idealerweise mit der Planung beginnen?
Ideal sind 18 Monate. Dann hat man noch die grösste Auswahl was Location, Datum, etc… angeht. Aber natürlich kann man auch in viel kürzerer Zeit eine Traumhochzeit realisieren.

Welche Punkte sollten Heiratswillige unbedingt beachten oder bereits geklärt haben, bevor sie sich an Euch wenden?
Wenn sich beide sicher sind, dass sie den Rest ihres Lebens mit dem anderen verbringen möchten ist das Wichtigste bereits geklärt!
 

Welches sind die häufigsten Fehler, welche Paare bei der Planung machen?
Oft werden bei der Berechnung des Budgets nicht alle Posten berücksichtigt und plötzlich kommt das böse Erwachen. 

Welches ist für Euch der schönste Moment an den Hochzeitsfeiern? Könnt Ihr das Fest auch etwas geniessen?
Zu den schönsten Momenten gehört sicherlich die Trauung. Jedoch richtig glücklich sind wir dann, wenn wir sehen wie happy und entspannt das Brautpaar und auch die Gäste sind. Da wir im Voraus alles – inklusive einem Plan B - bis ins kleinste Detail planen, bringen uns auch unvorhergesehene Situationen nicht aus der Ruhe und wir können den schönsten Job auf der Welt geniessen. 

Warum macht es Sinn sich bei der Organisation der Hochzeit auf Profis zu verlassen?
Damit man die aufregende Zeit vor der Hochzeit und den grossen Tag in vollen Zügen geniessen kann und sich um nichts kümmern muss.

Wie arbeiten Ihr? Was bietet Ihr an?
Wir unterstützen das Brautpaar so viel wie gewünscht wird. Ob das „nur“ die Suche nach der passenden Musik oder eine Gesamtorganisation mit Koordination am Hochzeitstag ist, entscheidet das Brautpaar je nach Bedarf. 

Was wünscht oder erträumt Ihr Euch für die Zukunft Eures Unternehmens?
Dass wir noch ganz viele Paare glücklich machen können,indem wir das tun was wir lieben.  
 
Vielen Dank liebe Marlene und liebe Claudia für das Interview und dass Ihr mir so wundervolle Bilder zur Verfügung gestellt habt!

Weitere Informationen zur Arbeit von Marlene Haberer und Claudia Keller findet Ihr auf www.cmweddings.ch

Ich wünsche Euch allen – ob verheiratet oder nicht – einen wundervollen, romantischen Tag!
Herzlichst, Eure Signora Pinella

P.S. Wenn Ihr jetzt noch nicht genug Romantik gehabt habt, könnt Ihr hier nachlesen, wie der Signore und ich vor knapp zwei Jahren geheiratet haben.

Kommentare:

  1. Liebe Signora Pinella,
    Dein Interview war gerade sehr interessant für mich. Warum habe ich eigentlich ohne Hochzeitsplanerinnen geheiratet?? ;-)
    Ich finde es auch toll, dass sich die Freundinnen Marlene und Claudia gemeinsam selbstständig gemacht haben.
    Die Bilder von Deiner Hochzeit sind so schön, die Aufnahmen sind einfach traumhaft - so wie Dein Kleid!! :-)
    Liebe Grüße
    ANi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe ANi! Ich finde die Arbeit der Frauen einfach sehr spannend und wollte darum darüber schreiben;)
      Danke auch für das Kompliment zu unserer Hochzeit. Das Kleid habe ich selber entworfen. Ich ziehe es immer mal wieder heimlich an und erinnere mich an unseren Festtag...
      Herzlichst, Signora Pinella

      Löschen
  2. Das ist so ein toller Beruf, ich hatte diese Idee auch mal vor ein paar Jahren, aber leider nicht den Mut dazu es wirklich in die Tat umzusetzen. Ich finde es wirklich toll und beeindruckend, auch beneidenswert, wenn jemand etwas wagt und dann auch erfolgreich ist!
    Liebe Grüße
    Chrissi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schade, dass Du es nicht gemacht hast liebe Chrissi. Ich finde es aber schon einen grossen Schritt, sich selbständig zu machen. Weiss nicht, ob ich mich das getrauen würde... Kann Dich also gut verstehen, dass Du gezögert hast! Ich bin sicher, dass Du dort, wo Du jetzt bist, auch viele Gutes bewirken kannst!
      Herzlichst, Signora Pinella

      Löschen