Sonntag, 7. Juni 2015

Einmal mehr Badefreuden und eine Verlosung...

Nachdem ich die Woche im sehr, sehr warmen Italien verbracht habe, habe ich das Wochenende grösstenteils in der Badewanne zugebracht. Ja, Ihr wisst ja und ich habe es schon hier geschrieben, dass ich das Baden und Wellnessen liebe…;) Italien war aber auch wundervoll. Unter anderem habe ich aus beruflichen Gründen einen Besuch bei der Schweizer Garde in Rom gemacht und war einmal mehr von den Menschen beeindruckt, die eine Zeit ihres Lebens und ihr Leben (die Männer müssen ja schwören, dass sie für den Papst ihr Leben lassen würden) in die Dienste des Papstes stellen. Mein Ding wäre das nicht und als Frau hätte ich da wohl auch keine Chancen. Aber ich bewundere Menschen, die aus ihrer eigenen Komfortzone herauskommen und aus Überzeugung oder vielleicht manchmal auch aus Liebe Dinge tun, die nicht jeder tun würde und die für Aussenstehende vielleicht sogar unverständlich sind. Nun aber zurück zum Baden und zu unserem neuen Badezimmer. Denn darum soll es heute gehen…
Königin Kleopatra soll in Eselsmilch gebadet haben. Auch Kaiserin Sissi genehmigte sich gerne ein Milchbad, während das Volk hungerte. Dafür ist auch die Schönheit der beiden Damen bis heute legendär. Ich bade ja auch sehr gerne, aber mich in Milch zu räkeln würde mir nie in den Sinn kommen. Ein bisschen Wellness darf aber immer mal wieder sein. Und obwohl ich bereits mit dem Badezimmer in unserer alten Wohnung sehr zufrieden war, macht mir das Baden seit unserem Umzug noch viel mehr Freude, da die Badewanne wirklich sehr gross und das Badezimmer neu ist.

In Florenz haben wir übrigens auch eine Wohnung mit Badewanne gesucht und gefunden. Das war im Herbst. Und als wir dann im Januar einzogen, eröffnete uns der Vermieter freudestrahlend, dass er das Badezimmer neu machen, die Badewanne entfernen und durch eine geräumige Dusche ersetzen liess. Das undankbare Pinella-Geschöpf zeigte daraufhin nicht so viel Freude, wie der Vermieter sich das wohl vorgestellt hatte;)

Was ich in unserem Jahr in Florenz an Baden verpasst habe (ich hab das dann immer kompensiert, wenn wir in unsere kleine Wohnung in der Schweiz gekommen sind), habe ich nun in den zwei Monaten, seit wir umgezogen sind, nachgeholt. Mir ist bewusst, dass es der Haut nicht gut tut, wenn man zu viel badet. Daher muss es umso schöner sein, wenn ich einmal Zeit für ein ausführliches Baderitual habe. 
Kerzen gehören natürlich immer zum Wellnessen dazu und eine Youtube Playlist mit klassischer- oder entspannender Musik.

Auch Gesichtsmasken mag ich gerne. Die trage ich zwar in letzter Zeit, seit ich im Besitz einer Clarisonic Gesichtsreinigungsbürste bin, etwas weniger häufig auf. Ich dachte mit ja immer, dass der Hype um diese Bürsten ungerechtfertigt sei. Vor einem Jahr wurde ich dann trotzdem schwach, habe mir eine gekauft und bin absolut begeistert davon. Zähne bürstet man für die Tiefenreinigung schliesslich auch und geht nicht nur mit dem Tuch darüber. Das hat sich auch bei meiner Haut ausbezahlt. Von wegen Haut. Ganz neu bin ich in Besitz des Gesichtsöls für die Nacht von Khiels. Es ist neu auf dem Markt und seinen Preis absolut wert. Ich bin ja auch sehr glücklich, dass in Zürich der erste Rituals-Shop der Schweiz eröffnet wurde. Dort habe ich mich mit etlichen Produkten eingedeckt. Unter anderem mit einer sehr guten, sanften Abschminklotion für die Augen.

Zum Baden verwende ich immer gerne Basensalz aus dem Reformhaus. Das soll entschlackend wirken. Es kam aber auch schon vor, dass ich zu lange darin verweilt habe, mein Kreislauf das gar nicht gut fand und ich dann kaum mehr aus der Wanne raus kam. Also unbedingt Angaben auf der Packung beachten und einhalten!!!

Und wenn ich dann sauber aus der Wanne steige, sprühe ich mich gerne mit einem Duftwässerchen ein. Auf den Sommer wurde das Parfüm Pleasures von Estée Lauder als etwas blumigere Variante neu aufgelegt. Ich mag diesen Duft sehr und da ich unglaublicherweise alle Parfums (bis auf das Parfum von Aerin Lauder über das ich hier berichtet habe) aufgebraucht habe, fand ich, dass es Zeit sei etwas Neues auszuprobieren.
Ich hoffe, dass ich Euch etwas zum Ausspannen und die Seele baumeln lassen inspirieren konnte. Auch wenn ich das Baden in den eigenen vier Wänden schätze, gibt es für mich nichts Schöneres, als mich in einem Wellnesstempel so richtig verwöhnen zu lassen. Daher möchte ich das auch mit Euch teilen und verlose heute zwei Gutscheine im Wert von je 50 Euro von Mydays, mit dem Ihr Euch genauso ein Wellness-Erlebnis gönnen könnt. Auf www.mydays.ch oder www.mydays.de gibt es auch unzählige weitere Angebote – für alle die, welche mit Wellness nicht so viel anfangen können.

Mitmachen kann jede volljährige Person mit oder ohne Blog. Verratet mir einfach in den Kommentaren hier auf dem Blog (bitte einen Namen dazu angeben) oder auf Facebook oder auf Instagram, welches Angebot von Mydays Euch besonders gefallen würde. Wenn Ihr den Link auf Facebook teilt (hier geht es zu meiner FB-Seite) oder dort oder auf Instagram kommentiert, habt Ihr doppelte bzw. dreifache Gewinnchancen. Die Verlosung läuft von heute an eine Woche bis am 14.6. um Mitternacht. Ich gebe die Gewinner/innen auf meinem Blog bekannt (Ihr müsst mir dann einfach eine Mail mit Eurer Adresse an signorapinella@gmail.com schicken, also vergesst nicht zu überprüfen, ob Ihr zu den Gewinnenden gehört). Ich lasse Euch dann die Gutscheine zukommen.

Ich wünsche Euch einen entspannten Tag!

Herzlichst, Eure Signora Pinella

Kommentare:

  1. Tolle Aktion! Mein Schatz bekommt einen Kochkurs für Männer :-)

    Viele liebe Grüße, Hanni

    bu-j[at]web[punkt]de

    AntwortenLöschen
  2. Das finde ich eine wundervolle Idee von dir und ich würde mir Malzeit schenken mit einem Acryl-Malkurs in meiner Region. Kreative Zeit für mich ist ein Geschenk, welches ich sehr zu schätzen weiss.
    An dieser Stelle ein besonderes Dankeschön für deinen inspirierenden Blog!
    Herzlich grüsst, Lesley

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Signora Pinella,
    wir haben mehrere Jahre in Japan gelebt und dort hat das Baden ja auch eine große Tradition.
    Die Japaner baden jeden Tag, dass haben wir allerdings nicht gemacht, obwohl unser Bad dort sehr komfortabel eingerichtet war. Aber ich persönlich bin eben doch der "schnelle Duscher". ;-)
    Meine Tochter liebt es zur Zeit in ihrem Teeniealter auch zu baden. Sie probiert allerlei Badeöle aus, wenn ich da ins Bad komme, duftet es nach herrlichen Düften. :-)
    Ich würde sehr gerne bei Deiner Verlosung mitmachen. Aber ich habe erst letzten Monat meinen Gewinn bei Mydays eingelöst (http://floeckchenliebe.blogspot.de/2015/05/im-dezember-letzten-jahres-habe-ich-bei.html).
    Vielleicht würde das jetzt bei den Lesern und Blogkollegen nicht so gut ankommen (also im Falle eines zufälligen Gewinnes bei Dir) oder was meinst Du?
    Zum Schluss muss ich Dir noch ein Lob für Dein schönes Bad aussprechen. Ich mag diese kleinen Mosaikfliessen und die wenigen pastellfarbenen Akzente. Sieht sehr einladend aus. :-)
    Liebe Grüße an Dich!
    ANi

    AntwortenLöschen
  4. Wie wäre es mit einem Romantik-Wochenende zum 18. Hochzeitstag. Das tönt ja als ob wir schon sooo alt wären ;O)
    Ich lese gerne bei dir mit du bist inspirierend,und positiv, dass gefällt mir. Danke und Liebgruss Dona

    AntwortenLöschen
  5. Wir würden uns ein Weekend "zu zweit" gönnen.
    Toller Blog, den ich sehr gerne verfolge.
    Viele Grüsse, Andrea

    AntwortenLöschen