Dienstag, 5. August 2014

Il cuore delle cose - das Herz der Dinge…

„Haben Dinge ein Herz?“ Diese Frage habe ich letzte Woche ausführlich mit unserer lieben Besucherin diskutiert, die nun leider wieder abgereist ist. Wir wurden uns dann einig, dass es halt wohl immer wieder Gegenstände gibt, welche für uns eine grosse Bedeutung haben und daher sehr wichtig sind. Eine Kette, die uns ein lieber Mensch geschenkt hat, die Kamera, weil wir sie mit einem schönen Hobby verbinden, oder in meinem Fall ein Sessel mit Rosenmuster (ein Bild davon gibt es hier), den ich von der Oma geerbt habe und der mich immer an sie erinnert.

In Florenz gibt es an der Piazza Ghiberti 9r, gleich gegenüber vom Mercato Sant' Ambrogio (siehe hier), ein wunderbares Geschäft mit dem klangvollen Namen „Il cuore delle cose – das Herz der Dinge“. Als ich den Laden zum ersten Mal betreten habe, fühlte ich mich, als wäre ich Nachhause gekommen. Ich habe dem Signore bereits mehrmals vorgeschlagen, dass wir aus unserem Appartemento aus und im „Cuore delle Cose“ einziehen könnten…

Die Besitzerin des Ladens heisst Chiara Fresia. Sie erzählte mir, dass sie beispielsweise immer wieder nach Frankreich reist, um nach ausgefallenen Dekorationsgegenständen zu suchen. Oft designt sie ihre Artikel aber auch selber und lässt sie dann produzieren. Alle diese wunderschönen Dinge setzt sie dann gekonnt in ihrem Laden in Szene. Weil sie sich mit allem so viel Mühe gibt, würde man sich nie getrauen etwas von ihren Dingen Zuhause einfach lieblos herumliegen zu lassen.

Ich habe bei ihr beispielsweise zwei Holzbuchstaben gekauft, die ich Euch bereits hier und hier gezeigt habe und an denen ich mich jeden Tag freue. Die luftig, leichten Gegenstände und Möbel im „Cuore delle Cose“ entsprechen so ganz und gar nicht dem schweren Einrichtungsstil, der hier in Florenz sonst so zelebriert wird. Vermutlich war ich deshalb besonders glücklich, als ich dieses Juwel gefunden habe. Und wenn man sieht, wie liebevoll hier alles ausgestellt und dekoriert wurde, glaube ich, dass Chiara den Dingen mit so viel Liebe und Hingabe tatsächlich ein Herz oder eben eine Seele verleiht.
Alleine zuzusehen, wie sie einen Gegenstand verpackt, ist ein Erlebnis. Liebevoll werden die Dinge eingewickelt, damit auch ja nichts zu Bruch geht, in hübsches Papier verpackt und mit Schleife und Blättern verziert. Einfach unbezahlbar… Ich glaube, es gibt nichts Schöneres, als wenn sich ein Mensch für die Dinge, die er tut, mit ganzem Herz und ganzer Kraft einsetzt. Mir erzählte letzthin ein Freund eine wunderbare Geschichte dazu. Ich hoffe, dass ich sie richtig wiedergebe. Also, dieser Freund traf einen jungen Gärtner, der mit grösster Hingabe in der Stadt ein Beet jätete und bepflanzte. Er habe ihn dann gefragt, erzählte mir der Freund, warum er sich so grosse Mühe beim Bepflanzen der Beete gebe, da sie ja vielleicht schon bald wieder von achtlosen Fussgängern zertrampelt werden könnten. Der junge Gärtner erklärte, dass er seinem Berufsstand Ehre machen wolle, dass er einen Berufsstolz habe und es nicht richtig sei, Dinge halbherzig zu tun. An diese Geschichte muss ich immer wieder denken, egal ob ich den Haushalt erledige, einen Artikel schreibe oder ein Geschenk verpacke - besonders dann, wenn Arbeiten anstehen, die ich nicht gerne mache oder wenn ich dabei schwierigen Menschen begegne, denen ich eigentlich gar keine Liebe entgegenbringen mag.

Ich wünsche Euch allen einen schönen Tag mit einem grossen Herz voller Liebe und viel Hingabe für alle Eure Arbeiten, für die Dinge, die Ihr halt einfach erledigen müsst, und die Menschen, die Euch begegnen!

Herzlichst, Eure Signora Pinella

P.S. Grazie cara Chiara, per avermi permesso di fotografare il tuo negozio. Lui è un piccolo paradiso a Firenze per me! Weitere Bilder aus diesem kleinen Paradies gibt es unter http://ilcuoredellecosefirenze.blogspot.it/

Kommentare:

  1. Scön formulier! Das Wort "Berufsstolz" hört sich verstaubt an. Und doch, egal was ich tue, ich möchte mir deswegen gerade in die Auge sehen können...
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Theresa,
    wieder so ein wundervoller Post und so tolle Bilder. Schade,
    dass ich dieses Jahr nicht nach Italien fahre, ich würde glatt
    bei Dir vorbeikommen! Ich denke schon, dass Dinge ein Herz
    haben, vor allem halt, dass viel Herz dahintersteckt.
    Ganz liebe Grüße Christiane

    AntwortenLöschen
  3. Grazie davvero bellissime foto e tu persona rara... Molto carina
    A presto un abbraccio
    Chiara

    AntwortenLöschen
  4. Ja, da würd ich promt auch einziehen. So schön. Und ich bin auch eine die aus Leidenschaft gerne arbeitet. Ich hatte das Glück meinen Traumberuf zu erlernen.

    Ich mag übrigens deinen Schreibstil sehr gerne und die vielen Informationen und dein Wissen spürt man sehr gut in deinen Post. Du schreibst wohl auch mit viel Leidenschaft, gell?

    Einen guten Abend wünsche ich dir von Herzen.
    Liebe Grüsse
    Kuhmagda

    AntwortenLöschen