Mittwoch, 28. Mai 2014

Grazie Madame Gaianna!

Der hohe Stellenwert der Familie in Italien ist in der ganzen Welt beinahe so bekannt wie Pasta, Pizza und der Fiat 500. Und auch wenn die familiären Banden vielleicht nicht mehr ganz so stark sind wie früher, habe ich bereits etliche Geschichten darüber gehört, dass jemand einen Job nur deshalb bekommen habe, weil sie oder er mit den richtigen Leuten verwandt seien. 
Vetternwirtschaft zu betreiben ist nicht nur allgemein akzeptiert, sondern zeigt die Stärke der Familie. So interessieren sich die Italiener sehr für die Familienverhältnisse der Anderen und fragen einem auch gerne darüber aus, wie viele Geschwister man hat, wie alt sie sind und was sie arbeiten.

Eine meiner Schwestern ist die liebe Madame Gaianna. Sie hat mich ermutigt und mir geholfen meinen Blog einzurichten. Sie selber hat schon lange einen Blog. Dort zeigt sie alle ihre kreativen Ideen. Sie ist die Nähkönigin unserer Familie und hat mich gerade wieder mit vielen schönen, selbstgemachten Geschenken überrascht. Da sie meine Vorliebe für Rosa kennt, hat sie alles liebevoll in dieser Farbe gestaltet. 
Meine Unterstufenlehrerinnen wollten mir meine Rosa-Liebe übrigens immer austreiben. „Das hört dann schon mal auf“, prophezeiten sie mir drohend… Ich finde es schön, dass Sorella Gaianna eine Lehrerin ist, welche ihren Schüler gerne einmal ein bisschen in eine Rosa-Welt entführt. Schliesslich ist das Teenagerleben auch nicht immer einfach und Madame Gaianna hat ein Herz dafür. Und manchmal verwöhnt sie ihre Klassen sogar mit einem Sweet-Table. Oh, was hätte ich darum gegeben eine solche Lehrerin zu haben!
Ich bin immer sehr erstaunt, wie es die Madame Gaianna schafft aus einfachen Mitteln etwas ganz Einzigartiges zu kreieren. Danke liebe Sorella!

Und wer weiss, vielleicht findet auch Ihr auf www.madamegaianna.blogspot.com die eine oder andere Inspiration?!



Ich wünsche Euch allen einen kreativen Tag!

Herzlichst, Eure Signora Pinella

Kommentare:

  1. Was für eine Hommage!
    Aber bestimmt ist Signora Pinella die sorella, die Blumen schickt, wenn das Leben der Madame schwierig ist....
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Yase,

      die Blumen waren von der Chefin der Familie - der ältesten Sorella Pinella. Von uns gibt es ja insgesamt drei Stück und dann auch noch einen Fratello dazu....;)

      Ich schicke jetzt die Blumen nun halt per Blog - obwohl ich könnte auch welche kaufen, denn Morgen besucht mich Madame Gaianna in Firenze. Jupiiiiiii!

      Herzlichst Signora Pinella

      Löschen
  2. Liebe Signora Pinella!

    Wunderschöne Dinge aus Stoff können wir hier sehen.
    Ganz liebevolle Geschenke!

    Und herzlichen Dank für Deine lieben Zeilen!
    Ich habe mich sehr gefreut!

    Ganz viel Freude mit dem lieben Besuch!

    Liebe Grüße
    Trix

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich sehe gerade...herzlichen Glückwunsch noch zum Geburtstag! :-)

      Das Rosenwasser hört sich auch wundervoll an.

      Alles Liebe!
      Trix

      Löschen
    2. Danke für die Glückwünsche!
      Ich werde definitiv ein Rosenwasserrezept posten - da es dieses hübsche leider nicht überall zu kaufen gibt!

      Herzlichst, Signora Pinella

      Löschen